Vorteile des Kachelofens

Vergleicht man eine konventionelle Radiator-Heizung mit der herkömmlichen Bauart eines Kachelofens, so wird feststellbar sein, dass dieser aus physiologischer Sichtweise einige erhebliche Vorteile aufweist.

Neben der üblichen Wärmestrahlung ergibt sich bei einem Kachelofen auch ein Anteil an Konvektion. Dieser Anteil kann allerdings nur dann gering gehalten werden, wenn ermöglicht wird, dass die Erwärmung an der Oberfläche des Ofens nicht enorm ansteigt.

Von der Schamottenstärke und der Zuglänge ist abhängig, wie hoch die Erhitzung ist. Am Kachelmantel sind heißere Bereiche möglich, während einige andere kälter bleiben. Das liegt daran, dass der Wärmestrom vom Rauchgaskanal zur Außenhülle durch die sogenannte Wärmeleitung ermöglicht wird.