Stilkamin -stilistisch einfach schön

Sehr viele Menschen wünschen sich einen Kamin in ihrem Haus. Wird ein bereits bestehendes Haus gekauft, so ist oftmals ein älteres Kaminmodell vorhanden, dass in Betrieb genommen werden kann. Wollen die Leute allerdings ein neues Haus bauen, so setzen sie sich anders mit der Thematik auseinander. Sie wollen auf ihren Kamin und die Möglichkeiten, die dieser bietet nicht verzichten. Die Vorstellung, gemütliche Abende an einem knisternden Kaminfeuer in romantischer Atmosphäre zu verbringen, ist besonders in den Herbst- und Wintertagen reizvoll.

Modern trifft auf Tradition – der Stilkamin

Ein offener Kamin besitzt einen ganz eigenen Charme, gepaart mit einem Hauch von Rustikalität. Manchmal aber wünschen sich Hausbauer eine modernere Alternative zu den Kaminen mit traditionellen Werten. Bieten kann ihnen die Kombination aus Modernität und antiker Tradition ein Stilkamin.

Aus Sandstein oder Marmor, aber immer energieeffizient

Außerdem bietet der Handel Stilkamine mit einer Fülle aus unterschiedlichen Werkstoffen an. Am Beliebtesten sind Natursteine. Häufig wird von den Steinen Marmor oder auch Sandstein gewählt. Sie können für ein zeitloses Design des Kamins verwendet werden und somit auch Generationen überleben. Ein Stilkamin ist in mehreren Varianten erhältlich. Die Interessenten können zum Beispiel zwischen einem Holzkamin und einem Gaskamin wählen. Auch die Verkleidung kann variabel gewählt werden. Hierfür ist zunächst die Entscheidung wichtig, ob es sich um einen offenen oder einen geschlossenen Kamin handeln soll.

Offene Kamine – ohne Verkleidung – sehen einladender aus. Sie verleihen einem Raum einen gemütlichen Charme und laden zum Beisammensein ein. Allerdings weist diese Kaminart nicht nur Vorteile auf. Nachteilig wirkt sich aus, dass die Wärme direkt in den Raum abgegeben wird, in dem sich der Kamin befindet. Eine Möglichkeit zum Speichern der durch das Feuer erzeugten Wärme besteht mit dem offenen Kamin nicht. Diese Option erhalten die Menschen durch das Benutzen eines geschlossenen Kamins. Zusätzlich ist es auch möglich, einen Stilkamin in Form eines Ethanol- oder auch Gelkamins zu kaufen. Diese weisen allerdings ausschließlich einen optischen Wert auf. Zum Heizen eines Raumes sind diese Arten nicht zu nutzen.

Der geschlossene Kamin kann als Gas- oder auch Holzkamin gekauft werden. Besonders bei einem Holzkamin haben die Menschen die Möglichkeit, neben der erzeugten und gespeicherten Wärme, auch im Bereich des Brennstoffes zu sparen. Hier haben sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Holzsorten. Zu beachten ist hierbei, dass das Holz sich hinsichtlich des Preises in der Anschaffung und der Brennzeit unterscheiden kann. Aus diesem Grund sollten die Interessenten diesem Punkt zusätzlich Beachtung schenken und sich umfassend informieren und ggf. im Fachhandel beraten lassen. Weiterhin sollte beim Kauf eines Stilkamins beachtet werden, dass das Material, das verwendet wurde, Naturstein ist. Dies ist einfach das beständigste Material, das am Längsten Freude bereitet.