Bekannte Funde aus Eisen

Bronzefunde sind durchaus häufiger anzutreffen als Funde von Eisen. Unter anderem liegt das daran, dass das Eisen in der Geschichte erst recht spät zum Einsatz kam. In den weiter zurückliegenden Epochen wurde es nur sehr selten und in geringer Menge verwendet. Außerdem neigt das Eisen dazu, dass es im Wasser, an feuchter Luft und auch in der feuchten Erde korrodiert. Dadurch wurden die Gegenstände aus Eisen nicht mehr erhalten. Funde von Eisen waren aus diesen Gründen sehr selten und es gehörten Glück und besondere Vorgänge und Umstände dazu, dass die Stücke nicht verloren gegangen sind.

Steinzeitliche Werkzeuge aus Eisen

J. R. Hill fand im Jahr 1837 eines der ältesten Fundstücke aus Eisen. Es entstammt der Cheopspyramide und wurde in einer Steinfuge sichtbar, als einige Steinschichten gesprengt wurden. In dieser Fuge war der Eisenfund vor dem Verrosten geschützt und somit noch gut erhalten. Der Fund konnte als sogenanntes Bruchstück eines Werkzeugs zugeordnet werden. Das Werkzeug muss größer und schmiedeeisern gewesen sein. Zudem war das Fundstück damals etwa 5000 Jahre alt.

In Karnak wurde in einer Sphinx später ein Fundstück zu Tage gebracht, das als Sichelstück identifiziert wurde. Belzonis Fund wies ein Alter von etwa 2800 Jahren auf. Auch in Asien konnten einige Fundstücke entdeckt werden. In den Gräbern von Turan wurden einige eiserne Gegenstände gefunden. Aber auch in den Ruinen von Khorsabad gab es einige interessante Funde. Hier ließen sich größere Eisenlager finden. Unter ca. 160.000 kg Gewicht von Eisenbarren, wurden Ringe und auch Kettenteile entdeckt. In Nimrud fand Layard Waffenzubehör aus Eisen. Hierbei handelte es sich um Helme, Dolche und Speere. Sehr bekannt ist den meisten Menschen die sogenannte eiserne Säule. Sie befindet sich in Delhi und ist ein schmiedeeiserner Pfeiler mit einer Höhe von sieben Metern. Er stammt aus dem vierten bis fünften Jahrhundert.

In den etruskischen Gräbern, die sich bei Bologna befinden, entdeckte Graf Gozzadini im Jahr 1853 eiserne Zelte und Speere. Sie gehören wohl zu den ältesten europäischen Funden aus Eisen. Zeitlich zugeordnet wurden sie der Zeit um das neunte und zehnte Jahrhundert v. Chr.